Notruf für Gehörlose

von Admin
Veröffentlicht: Zuletzt geändert am 525 x angesehen

Für Gehörlose Menschen ist es natürlich schwierig bis unmöglich über ein normales Telefonat Kontakt zur 112 oder 110 aufzunehmen. Deshalb gibt es einige alternative Wege:

  • Notruf-App Nora
  • Notruf-Fax versenden über ein klassisches Faxgerät oder eine Notruf-App
  • Tess-Relay-Service

Notruf-App Nora

Die Notruf-App Nora soll gerade für Menschen mit Behinderungen eine zusätzliche Möglichkeit bieten einen Notruf abzusetzen. Nora ist die offizielle Notruf-App der Bundesländer.

Mit Nora erreichen Sie direkt die zuständigen Einsatzleitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst – genauso, als würden Sie die Notrufnummern 110 oder 112 anrufen.

Mehr zu Notruf-App Nora erfahren Sie hier.

Notruf-Fax

Ausschnitt von einem Notruf-Fax
Ausschnitt von einem Notruf-Fax

Wenn Sie ein Fax an die 112 schicken, kommt dieses digital bei uns in der Telefonanlage an und kann von den Mitarbeiter*innen abgelesen und in einen Einsatz umgewandelt werden. Natürlich können wir so keine weiteren Informationen erfragen. Aber wir können erste Hilfe schicken.

Hier finden Sie Vorlagen für ein Notruf-Fax in vielen verschiedenen Sprachen

Tess-Relay-Service

Der Tess-Relay-Service ist ein Dienst, der zwischen zwei Seiten vermittelt. In diesem Fall zwischen Menschen mit Gehör und Menschen ohne Gehör. Die Frauen und Männer von Tess übersetzen die Zeichensprache oder Schrift von gehörlosen Menschen in gesprochene Sprache für die Rettungsleitstellen.

  1. Gehörlose Menschen können sich auf ihrem Smartphone, Tablet, Videotelefon oder Computer mit Webcam die Tess-App installieren
  2. Bei einem Notfall rufen sie die Hotline von Tess an. Der Dolmetscher fragt Sie, welchen Notruf Sie wünschen, z. B. Polizei oder Rettungswagen und nach Ihrem Aufenthaltsort. Sie werden umgehend mit der Notrufleitstelle verbunden.
  3. Der Dolmetscher stellt den Vermittlungsdienst kurz vor und nennt den Namen.
  4. Es wird nun signalisiert, dass das Gespräch beginnen kann.
  5. Informieren Sie die Notrufleitstelle über folgende Dinge:
  6. Während des Telefonates übersetzt die Dolmetscherin zwischen Person und Notrufleitstelle das Gespräch.
  7. Wenn das Gespräch mit der Notrufleitstelle beendet wurde, wird anschließend auch die Verbindung zum Dolmetscherdienst beendet.

https://www.tess-relay-dienste.de/dienste/notruf

Quellen und weiterführende Links

Vielleicht interessiert Sie auch

Copyright Leitstelle Nord 2009-2024 –  Bestimmte Rechte vorbehalten. Theme Designed and Developed by PenciDesign

Skip to content