Zum Inhalt springen

Was ist ein Löschzug?

Löschzug der Berufsfeuerwehr Flensburg, Foto: Benjamin Nolte – bos-inside.de

In der Presse oder in der Bevölkerung kommt oft das Wort “Löschzug” vor. Leider wird es dabei, aus unserer fachlichen Sicht, falsch benutzt.

Beispiele:

Die Feuerwehr war mit vier Löschzügen vor Ort” oder “Ich habe eben die Feuerwehr gesehen in der X-Straße, die waren mit 5 Löschzügen im Einsatz!“.

Das ist aber nicht richtig. Gemeint sind meistens einzelne Feuerwehrfahrzeuge.

Für uns, als Leitstelle und als Feuerwehren, ist ein Löschzug aber eine Kombination aus mehreren Feuerwehrfahrzeugen, die gemeinsam zu einem Einsatz ausrücken.

Flensburg

Da Flensburg eine Berufsfeuerwehr hat, also bezahlte Feuerwehrleute, sind es immer die gleichen Fahrzeuge die zu einem Feuer ausrücken.

In Flensburg ist der Löschzug eine Kombination aus:

  • 2 Hilfeleistungslöschfahrzeugen (HLF)
  • 1 Drehleiter (DLA-K)
  • 1 Rettungswagen (RTW)
  • je nach Bedarf 1 Einsatzleitwagen (ELW 1)

Nachts und am Wochenende kommen dann noch ein bis zwei Fahrzeuge einer Freiwilligen Feuerwehr dazu. Das macht für den arglosen Bürger gleich immer ein mulmiges Gefühl wenn eine ganze Straße voll mit Feuerwehrautos steht. Zusätzlich vielleicht noch ein Notarztfahrzeug und mehrere Streifenwagen.

Kreise Schleswig-Flensburg und Nordfriesland

Im ländlichen Bereich wird ein Löschzug meistens aus mehreren Feuerwehren zusammengestellt um, auch tagsüber, genügend Einsatzkräfte zu haben. Deshalb kann ein Löschzug hier auch aus noch mehr Fahrzeugen bestehen als in einer Stadt wie Flensburg

Quellen und weiterführende Links:

Letzte Änderung vor 1 Monat

Consent Management Platform von Real Cookie Banner Skip to content